Exkursion in den Botanischen Garten

Gift- und Heilpflanzen (Allein die Dosis macht das Gift!)

Oktober 2017
Ein Workshop zum Thema Gift und Heilpflanzen führte die Gruppen HT und HP am Mittwoch, dem 25. Oktober, in den Botanischen Garten in Innsbruck.
Zwei Biologen zeigten den Schülerinnen und Schülern Pflanzen mit heilenden und solche mit tödlichen Inhaltsstoffen.

Bei der ersten Aufgabe mussten die Jugendlichen die Blätter von giftigen und von genießbaren Pflanzen trennen und wurden leider Opfer des gefleckten Schierlings, eine der giftigsten heimischen Pflanzen, die sie mit Petersilie verwechselten. Aber auch grüne Bohnen sind roh giftig und Dank der fachkundigen Anleitung von Frau Slansky-Meraner ist nichts passiert.

Das meiste Interesse erweckte natürlich die Hanfpflanze und ihr Inhaltsstoff Tetrahydrocannabinol, während der Rizinusstrauch unsere jungen Leute eher weniger beeindruckte, obwohl es sich dabei um eine der giftigsten Pflanzen der Welt handelt und man sie nur mit Handschuhen anfassen soll.

Beim Kosten verschiedener Kräuterpflanzen bewiesen dann alle Mut und ließen sich auf ein Geschmacksabenteuer ein, das manchmal scharf (Ingwer!!) endete. Izzet, der auch von anderen Blättern naschte, war hier der Mutigste.

 

 

 

 

 

Fotos, Text, Begleitung:
Garbislander Sylvia