Polycup 2017 - Bundesfinale in Innsbruck

Nach dem spannenden Landesturnier, das die PTS Innsbruck im Elferschießen für sich entscheiden konnte, fieberte das Team von Betreuer Christian Leiter bereits dem großen Bundesfinale in der eigenen Stadt entgegen. Nicht anders erging es den neun übrigen Teilnehmerschulen, darunter auch die PTS Schwaz.

In durchwegs knappen Vorrundenspielen setzte sich dann in Gruppe A tatsächlich die Heimmannschaft der PTS Innsbruck an die Spitze, gefolgt von Wien 22. Die Innsbrucker erwiesen sich dabei wie schon in den beiden vorangegangenen Turnieren als Spezialisten für späte Tore, 10 Punkte aus vier Spielen sprechen trotzdem eine deutlich positive Sprache.
In Gruppe B war mit der PTS St. Johann im Pongau ebenfalls eine Schule aus dem Westen erfolgreich, Platz 2 ging an Rankweil.

Dass der Fußball eigenen Gesetzen folgt, konnte man wieder mal in den Kreuzspielen feststellen. Dort blieben nämlich jeweils die Gruppenzweiten siegreich. Die PTS Rankweil behielt etwa gegen Innsbruck mit 3:1 die Oberhand, haarsträubende Fehler in der Abwehr unserer Truppe wurden dabei von den schnellen und technisch starken Vorarlbergern eiskalt ausgenützt.

So blieb statt einem "Finale dahoam" nur mehr das kleine Finale um Platz 3.

PTS Innsbruck setzte Siegeszug fort - aus "Finale dahoam" wurde leider nichts

Unser Teamkader:
Riepler Andreas, Mair Daniel, Isic Nihad, Ikic Mateja, Sarikaya Hasan, Kothmair Manuel, Akbulut Emre,
Huber Fabio, Kovacevic Ivan, Janke David, Külekci Ekin, Türkmen Ceyhan, Senol Harun, Akbaydogan Alperen, Haj Bakar Khaled und Coach Christian Leiter
Bericht von Alexander Steiner
Mannschaft der PTS Innsbruck
Plakat
Vor dem Elfmeterschießen...
In diesem war unseren Burschen die Enttäuschung deutlich anzumerken, schnell lagen sie 0:2 zurück. Mit viel Moral und Kampfgeist gelang ihnen aber noch eine kleine Aufholjagd und ein 2:2 am Ende.
Wie im Finale des Landesturniers gab es also zum Abschluss wieder ein Elferschießen, diesmal mit dem besseren Ende für den Gegner. Ein einziger verschossener Strafstoß entschied zugunsten der PTS St. Johann i.Pongau.
Als würdigen Schlusspunkt aufregender Tage gab es aus der Hand von Frau Landesrätin
Dr. Beate Palfrader
und Herrn Fachinspektor Mag. Wolfgang Oebelsberger trotzdem noch Pokal und Urkunde für einen hoch verdienten 4.Platz.
Dr. Beate Palfrader und Mannschaftskapitän Alperen Akbaydogan

Den Turniersieg übrigens holte sich die PTS Wien 22 – im Gruppenspiel der PTS Innsbruck noch mit 1:3 unterlegen.

weitere Fotos hier ...
Medaillen
Turniersieger PTS Wien 22
Viele fleißige Helfer haben zum Gelingen des Turniers beigetragen.
Ganz herzlichen Dank
an alle!
Die Cheerleaderinnen der NMS Hötting-West
Für perfekte Showeinlagen am Finaltag sorgten die Cheerleaderinnen der
NMS Hötting-West.
Fotos: B. Buchegger
Apropos Wien:
Nächstes Schuljahr lockt die Bundes-hauptstadt mit dem Bundefinale des Polycups 2018!