Umzug nach Hötting West

Time to say good bye…
and hello

Polytechnische Schule Pradl Ost
Im Jahr 1962 wurde in Österreich die Schulpflicht von 8 auf 9 Jahre erhöht und der sogenannte Polytechnische Lehrgang eingeführt. Damit sollten die Schüler/innen auf die neuen Gegebenheiten am Arbeitsmarkt besser vorbereitet werden.
In den sechziger Jahren gab es in Innsbruck zunächst nur einklassige Formen des Polytechnischen Lehrgangs, die in Volks- oder Hauptschulen integriert waren.
1973 wurde in Dreiheiligen die erste eigenständige Schule mit eigenem Gebäude eingerichtet.
Aufgrund der steigenden Schülerzahlen kam es 1976 zur Einrichtung eines 2. Polytechnischen Lehrgangs in der Siegmairstraße in den Räumlichkeiten der dortigen Volksschule.
13 Jahre später wurde der Polytechnische Lehrgang Dreiheiligen aufgelöst.

Der Standort Pradl Ost blieb erhalten und wurde mit der Reform des Schultyps in Polytechnische Schule Innsbruck umbenannt.
Gebäude der NMS Hötting West
Da das Schulgebäude in der Siegmairstraße nicht mehr den Hygiene- und Sicherheitsvorschriften entspricht, wurde beschlossen, den Schulstandort in das Schulzentrum Lohbach zu verlegen.
Räumlichkeiten in der Neuen Mittelschule Hötting West wurden adaptiert und renoviert, sodass wir ab Herbst unsere Schüler/innen in den neuen Klassenräumen begrüßen dürfen.

Nach 30 Jahren in Pradl fällt uns der Abschied natürlich schwer, aber die Freude auf das neue Gebäude und verbesserte Unterrichtsmöglichkeiten überwiegt bei allen.
Direktor Paul Hofbauer
Umzug ins Schulzentrum Lohbach -->